Konzeption und Planung des archäologischen Parcours in Bitburg archäologischer Parcours

Ort: Bitburg
Leistungen: LP 1-8, Grafik, Konzeption und Koordination
Jahr: 2017-2020

Dieser Parkour führt durch das Gelände der Kaiserthermen, er ist nicht chronologisch angelegt, man kann ihn von 2 Seiten starten. Er ist zur Zeit mit 10 Oberirdischen Stationen belegt. Auf Grund der aufwendigen und langwierigen Ziel war es, einen Parcours zu entwickeln, der den modernsten, didaktischen, technischen u. medialen Anforderungen entspricht. Die hier aktuell gegrabenen und noch erhaltenen Relikte sind für die Region Bitburg einzigartig. Diese herausragenden Grabungsergebnisse und die jetzt ausgestellten Exponate sind in angemessene Wertigkeit zu setzen. Die Stationen des Parcours wurden auf den Bering des Kastells begrenzt, der sich mitten im Centrum von Bitburg befindet. Insgesamt sind es 11 Stationen mit unterschiedlichen Themen, bezogen auf die verschiedenen Grabungsergebnisse. Jede Stelensituation ist dreidimensional angelegt. Von allen Seiten können Informationen aufgenommen werden. Sie dienen als kleine Landmarken mit Treffpunktcharakter im historischen Stadtkern.