Sanierung einer denkmalgeschützten Direktorenvilla in Trier

Nutzung: Büro und Wohnhaus
Ort: Trier

BGF: 448 m² Leistung: LP 1-8
Jahr 1998 – 1999

Die Direktorenvilla des ehemaligen Ausbesserungswerks in Trier wurde 1910 von Bauinspektor und Regierungsdirektor Dr. Spiro im Rahmen der Gesamtplanung des Ausbesserungswerks gebaut. Sie diente als obere Verwaltungsebene und steht heute unter Denkmalschutz.
Ziel der Sanierungsmaßnahme war der Erhalt der Grundrisse, des äußeren Erscheinungsbildes und Erneuerung der technischen Gewerke. Die historische Bausubstanz wurde bewahrt. Sämtliche Parkett und Dielenböden wurden in Stand gesetzt. Alle Haustüren, Innentüren und Laibungen wurden aufgearbeitet. Die neuen Fenster und die Farbgebung wurden in Abstimmung mit der Denkmalpflege nach historischem Vorbild entwickelt.